Slide thumbnail

FINANZIERUNG?

Steht! Geld gibt's vom Leihhaus.

Slide thumbnail

GELDSORGEN?

Nicht mit uns!

Slide backgroundSlide thumbnail

GÖNN' DIR WAS!

Geld gibt's vom Leihhaus.

Slide backgroundSlide thumbnail

BLEIBEN SIE FLÜSSIG!

Geld gibt's vom Leihhaus.

Die Versteigerung in Hannover

Eine Versteigerung in unserem Haus in Hannover findet immer dann statt, wenn das Pfand nicht verlängert wird. So sind wir gesetzlich verpflichtet, die verfallenen Pfände öffentlich zu versteigern. Ob hochwertige Uhren, Antiquitäten, Kunst oder Technik – bei einer Versteigerung in unserem Pfandleihhaus in Hannover sind Schnäppchenjäger an der richtigen Stelle. Geben auch Sie ein Gebot ab!

Was wird bei einer Auktion in Hannover versteigert?

Grundsätzlich wird alles versteigert, was als Pfandleihe in unser Haus in Hannover kommt. Grob können Sie folgende Produkte kaufen:

  • Schmuck
  • Designerkleidung
  • Uhren
  • Kunst
  • Antiquitäten
  • Fahrräder
  • Musikinstrumente
  • Werkzeug / Maschinen
  • Handtaschen
  • Drohnen
  • U.v.m.

Was sind die Bedingungen, um an einer Versteigerung in Hannover teil zu nehmen?

Das erste Kriterium, um an einer Versteigerung mitmachen zu können, ist volljährig, das heißt 18 Jahre alt, zu sein. Wenn Sie bei einer Auktion mitbieten und Gebote abgeben möchten, ist es wichtig, dass Sie einen gültigen Personalausweis oder Reisepass dabei haben. Außerdem müssen Sie einen Nachweis über die 10-Prozent-Sicherheitsleistung mitbringen. Dies kann eine Bürgschaft, ein Verrechnungsscheck oder ein Überweisungsbeleg sein. Falls Sie in Vertretung einer anderen Person an der Auktion teilnehmen, sollten Sie eine notariell beurkundete Vollmacht nach Hannover mitbringen. Wer am Ende die höchsten Gebote macht, erhält den Zuschlag.

Versteigerungsbedingungen

  1. Die Versteigerung erfolgt – freiwillig – in fremden Namen und für fremde Rechnung in EURO gegen sofortige Bezahlung.
  2. Das Versteigerungsgut wird ohne Gewährleistung des Auftragsgebers und des Versteigerers für deren Beschaffenheit oder Vollständigkeit versteigert.
  3. Der Zuschlag wird erteilt, wenn nach dreimaligem Wiederholen des Höchstgebotes kein Übergebot angegeben wird. Der Versteigerer kann sich im Namen des Auftragsgebers den Zuschlag vorbehalten oder verweigern. Sollten mehrere Personen zugleich dasselbe Gebot abgeben und nach dreimaligem Aufruf desselben kein Mehrgebot gemacht werden, entscheidet das Los über den Zuschlag. Kann eine Einigung über den Zuschlag nicht sofort erzielt werden, so wird der Gegenstand nochmals versteigert.
  4. Der Versteigerer hat das Recht, in Ausnahmefällen Nummern der Versteigerungsliste außerhalb der Reihenfolge zu versteigern, zu vereinen, zu trennen und ggfs. Nummern zurückzuziehen.
  5. Der Versteigerer ist ermächtigt, alle Rechte des Einlieferers aus seinen Aufträgen und aus den Zuschlägen im eigenen Namen geltend zu machen.
  6. Der Zuschlag verpflichtet zur Abnahme und sofortigen Bezahlung. Mit ihm geht die Gefahr für etwaige Verluste, Beschädigungen, Verwechslungen usw. auf den Käufer über. Jeder Bieter kauft im eigenen Namen und auf seine eigene Rechnung.
  7. Der Kaufpreis setzt sich zusammen aus der Zuschlagssumme, dem Aufgeld von 15 % und der auf diese Endsumme erhobenen Mehrwertsteuer in Höhe von z. Z. 19 %. Der gesamte Betrag ist sofort fällig und in bar zu zahlen. Das ersteigerte Versteigerungsgut wird erst nach geleisteter Barzahlung ausgehändigt. Das Eigentum geht ebenfalls erst nach vollständiger Bezahlung auf den Käufer über.
  8. Verweigert der Käufer Abnahme oder Zahlung oder gerät er mit der Zahlung des Kaufpreises in Verzug, so findet die Übergabe des Versteigerungsgutes an den Käufer nicht statt. Der Käufer geht in diesem Falle seiner Rechte aus dem Zuschlag verlustig und der Gegenstand kann auf seine Kosten noch einmal versteigert werden. Der Käufer haftet für den Ausfall, hat keinen Anspruch auf einen Mehrerlös und kann von weiteren Geboten ausgeschlossen werden.
  9. Kaufgelder, Kaufgeldrückstände sowie Nebenleistungen kann der Versteigerer im eigenen Namen einziehen bzw. einklagen.
  10. Personen, die gewerbsmäßig das Bieten für andere übernehmen oder sich dazu anbieten, ist der Zutritt zur Besichtigung und Versteigerung nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Versteigerers gestattet, auch sie bieten und kaufen dem Versteigerer gegenüber stets für eigene Rechnung und können sich nicht darauf berufen, für andere gehandelt zu haben.
  11. In den Geschäftsräumen haftet jeder Besucher – insbesondere bei Besichtigungen – auch ohne Verschulden für jeden von ihm verursachten Schaden.

Nächste Versteigerung am 08.07.2021

Ort der Versteigerung:

Karmarschstraße 41, 30159 Hannover,

im 1. Obergeschoss des Auktions- & Handelshauses HannoVerum (Fahrstuhl vorhanden)

Versteigerungen 2021

  • Donnerstag, den 08.07.2021
  • weitere Temine folgen…

Warum sollten Sie bei einer Auktion / Versteigerung im Leihhaus Hannovera mitmachen?

Wenn Sie auf der Suche nach einem Schnäppchen sind und die Möglichkeit ausreizen möchten günstig an Uhren, Schmuck, Kunst oder Technik zu gelangen, sind Sie beim Leihhaus Hannovera genau richtig. Bieten Sie einfach auf Ihr Wahlobjekt oder machen Sie ein Gebot und kaufen es somit zu einem günstigen Preis. Unser Leihhaus ist aus Braunschweig gut zu erreichen. Auch aus Hildesheim gelangen Sie auf kurzem Weg zu unserem Pfandleihhaus.